Erfahrungsberichte

Bericht von Ania - 31.08.2006

Ein kurzer Lebensabschnitt mit vielen Ereignissen

Kennen Sie dieses Gefühl wenn einem alles zu viel wird?

Mir ging es vor einigen Wochen so. Ich war mit meinen Leben sehr unzufrieden. Vor bereits einigen Monaten musste ich mir eine Aushilfsstelle als Kassiererin suchen, da mir in meinem Hauptjob als Erzieherin die Arbeitsstunden reduziert wurden. Damit war zwar mein finanzielles Problem mehr oder weniger aus der Welt geschaffen, doch zufrieden war ich weiterhin nicht. Ich hatte das Gefühl zwischen zwei Jobs hin und her zu hetzen und keinem gerecht werden zu können. Und in der wenigen Freizeit machte ich meinen Haushalt und erledigte familiäre Verpflichtungen.

Mit den Wochen die voran schritten merkte ich immer mehr wie mich die Motivation und Kraft verließ. Ich wurde immer unzufriedener und gereizter. Und dies wirkte sich natürlich auch in meiner Partnerschaft aus. Mein Partner musste mit meinen schlechten Launen auskommen und versuchte mir trotzdem wo er nur konnte zu helfen. Auch körperlich machte sich dieser Zustand bemerkbar. Ich hatte furchtbare Rückenschmerzen und litt sehr häufig unter Kopfschmerzen. Und vor einigen Wochen dann, als sich noch weitere Aufgaben häuften und mir damit noch mehr Stress verursachten hatte ich endgültig die Nase voll!

Ich hatte das Gefühl als würde mich etwas ersticken und wollte am liebsten aus der eigenen Haut fahren. Tja, und dann geschah doch noch ein kleines Wunder.

Zu dieser Zeit beschäftigte sich mein Lebenspartner Sandro mit einem neuen "Hobby". Schamanismus, Energieheilung etc. "Alles Quatsch", dachte ich mir. Wenn es ihm Spaß macht, soll er ja machen, solange er nicht den Boden unter den Füßen verliert. Es ist ja nur "ein nettes Hobby". Mit diesen Gedanken und der Sicherheit das mein Liebster bodenständig und realistisch ist war die ganze Sache für mich erledigt. Doch dieser ganze Quatsch sollte sich als eine unglaubliche Wirklichkeit herausstellen.

Um die wenige Freizeit gemeinsam zu verbringen und Interesse an seinem Hobby zu zeigen, ließ ich mich ein wenig mitreißen. Zuerst war da der Besuch bei dem Schamanen Martin Brune in Köln. Er veranstaltete einen Informationsabend über Schamanismus mit einer anschließenden Heilreise. Der theoretische Teil war zwar ganz interessant doch alles nur Humbug, dachte ich. Und dann während der Heilung merkte ich doch etwas merkwürdiges: Herr Brune führte die Teilnehmer mit einer phantasievollen Geschichte auf die Reise in unser Unterbewusstsein. Tja, für mich endete diese Reise auf halber Strecke da ich mich überhaupt nicht entspannen und darauf einlassen konnte/wollte.

Doch auch wenn ich nicht folgen konnte versuchte ich weiter wie angewiesen ruhig zu bleiben. Und dann passierte es. Dieser Kerl kam zu mir und pustete mir ir+gendein Duftwasser entgegen (mehr oder weniger mitten in mein Gesicht). Ich war total empört! Und dann klopfte er mir noch gegen mein Brustbein. Der hat sie doch nicht mehr alle. Ich war ja so froh als er dann endlich zum nächsten Teilnehmer weiterging. Ich atmete tief durch und versuchte mich wieder etwas zu beruhigen. Plötzlich fühlte ich eine seltsame Kühle um mich herum, ähnlich wie ein leichter Durchzug. Und dann hatte ich das Gefühl als wäre etwas um mich herum. Etwas nicht greifbares, unvorstellbares. "Geister? Spirits? Was auch immer!", spukte es in meinem Kopf. Davon hatte der Herr Brune doch vorhin erzhählt. Ist da doch was Wahres dran, oder spinne ich mir was zurecht?

Durch das kurzärmelige+ Shirt spürte ich dieses etwas an meiner Haut. Die Härchen an den Armen waren wie elektrisiert. Ich konnte es nicht glauben. Nachdem die große Aufregung verflogen war, versuchte ich meine Gedanken zu sortieren. Und auch noch Tage danach war ich davon überzeugt die Präsenz von Geistwesen gespürt zu haben. Es sollte sich noch zeigen was diese Heilreise bewirkt hatte. Kurz darauf überraschte mich mein Freund. Eines Abends nachdem ich total erschöpft von der Arbeit nach Hause kam und mich mal wieder furchtbare Rückenschmerzen plagten, verwöhnte mich mein Liebster mit einer Massage. Und so lag ich da, genoss es und war froh das sich meine Rückenmuskulatur etwas lockerte. Ich war schon fast eingeschlafen als ich auf einmal fühlte wie Sandro mir etwas aus meiner Wirbelsäule zu ziehen schien. Als ob er dünne feine Fäden mit seinen Händen direkt aus meinem Körper ziehen würde. Da ich so erschöpft war bin ich kurz darauf mit dem Gedanken es mir eingebildet zu haben eingeschlafen. Im Laufe des nächsten Tages bemerkte ich jedoch, dass mich keine Rückenschmerzen mehr plagten. Alles weg! Wie weggezaubert!

Ich konnte es nicht fassen, so etwas Verrücktes. Das war ja unglaublich! Nach der Arbeit dann als wir uns abends wieder sahen, musste ich wissen was er mit mir gemacht hatte. "Ich hab nur etwas ausprobiert" war Sandro's Antwort. Einige wenige Wochen später kam ich nach Hause und war nur noch deprimiert. Der ganze Stress und Frust seit Wochen hatte sich angestaut. Und an dem Abend stand noch ein wichtiger Jobtermin bevor. Und meine Akkus waren so dermaßen leer! Wie sollte ich das nur schaffen? Ich sah schon den Abend in einem Desaster endend vor mir. Und die negative Auswirkungen auf meinen Job natürlich auch.

Und dann kam mein Schatz zu mir, legte mich auf die Couch und fing mit einer Behandlung an. Ich lag da mit geschlossen Augen und versuchte mal wieder nur ein wenig zu entspannen. Auch fühlte ich das Sandro irgendetwas direkt über mir tat. Und von jetzt auf gleich überkam mich ein unglaublicher Heulkrampf. Alles was sich über Wochen angesammelt hat musste jetzt raus. Es war, als sei eine Art emotionaler Damm in mir gebrochen, all der angesammelte Frust strömte mit einem Schlag an die Oberfläche. Ich lag in seinen Armen, hatte bereits durch das viele Weinen sein Hemd völlig durchnässt und schluchzte nur noch vor mich hin.

Ja und dann, als ich mich wieder etwas gefangen hatte, machte er wieder irgendetwas und auf einmal musste ich lachen. Einfach so! Und ich konnte nicht mehr aufhören. Ich hatte das Gefühl als hätte ich tausend Schmetterlinge in meinem Bauch, die mich kitzeln. Das war total irre. Ich war plötzlich voller Energie und Tatendrang. Und der Abend auf der Arbeit war für mich ein voller Erfolg. Ich erntete viel Lob und war seit sehr langer Zeit endlich mal wieder mit mir selbst zufrieden.

Durch diese und weitere verrückte Ereignisse in meinen Leben fing ich erst an an Energieheilung, Geistwesen und diese unglaubliche Wirklichkeit zu glauben. Und mir wurde bewusst, dass mein Schatz bereits sehr viel gelernt hatte und auf dem besten Weg war ein super Schamane zu werden. Und das alles ist kein Quatsch, nur verrückt. Aber wahr!

Mittlerweile geht es mir richtig gut. Manche Probleme sind zwar nicht aus der Welt geschaffen, aber ich habe gelernt damit umzugehen, nicht mehr alles so schwarz zu sehen. Ich gehe wieder gerne zur Arbeit, die mein absoluter Traumjob ist. Auch wenn mich die kleinen Racker im Kindergarten manchmal auf die Palme bringen. Und ich genieße meine Freizeit mit meinem Liebsten, meinen Freunden und der Familie wieder in vollen Zügen. Ich habe meine Lebensmotivation dank dem Schamanismus wiedergefunden. Und schon ganz bald wird sogar ein kleiner Traum für mich wahr. Ein super Urlaub am Meer auf einer phantastischen Insel mit schneeweißen Stränden! ;)

Vielen Dank dafür! Und Puklay!



zurück
Inka Spirit Germany · 56077 Koblenz · Schamanismus · Energieheilung · Prophezeihungen Sie sind Besucher Nummer:
Diese Webseite wurde zuletzt aktualisiert am 10. Februar 2016

Besuchercounter - Sie sehen nichts? Dann bitte den Adblocker ausschalten