Despacho

Kurze Erläuterung zu einem Despacho:

Eine Despacho Zeremonie wird zumeist mit mehreren durchgeführt, wobei der Priester die Zeremonie leitet und davor sitzt. Ein Despacho ist eine heilige Messe und eine Party zugleich. Mit Hilfe des Despacho werden die Spirits auf eine Art Feier mit viel Speiß und Trank (die Opfergaben) eingeladen. Als Gegenleistung darf man die Spirits dann auch um Hilfe bitten. Worum es dabei geht und wie sich das Despacho dann auswirkt, ist sehr, sehr unterschiedlich und immer wieder erstaunlich.

In Cuzco gibt es auf den Märkten sogenannte "Despacho-Ladys", die ihren Lebensunterhalt damit verdienen Zutaten für die verschiedensten Despachoarten und auch komplett fertige Despachos zu verkaufen ("Ich hätte gern 1x ein Despacho für eine gute Ernte und 2x eines für Gesundheit"). Die Preise können dort sehr stark variieren, zum Beispiel gibt es dort sogenannte Despacho Celestino (Sternendespachos), die sich direkt an die Hilfe der Sterne wenden. Diese Despachos werden nur sehr selten und bei wirklich sehr großen und wichtigen Anlässen durchgeführt. Da in solche Despachos echtes Gold, Silber und Geschmeide mit hineingelegt wird, liegt der Preis für ein Despacho Celestino bei weit über 2000,- US Dollar!!! Wenn man um große Sachen bittet, muss auch die Gegenleistung entsprechend hoch sein, so will es das Gesetz Ayni.

Der Inhalt des Despachos wird dann in Papier eingewickelt und mit Baumwollfäden in bestimmten, verschiedenen Farben eingewickelt und eventuell noch verziert. So entsteht dann ein schönes, kleines Päckchen, wie ein Geschenk. Dieses wird noch mit den feinen und den schweren Energien der Teilnehmer und des Priesters aufgeladen und dann den Spirits als Opfer dargebracht. Man kann fertige Despachos entweder verbrennen, in der Erde vergraben oder aber dem Wasser übergeben.

Bild von einem Despacho Bild von einem Despacho Bild von einem Despacho Bild von einem Despacho
Inka Spirit Germany · 56077 Koblenz · Schamanismus · Energieheilung · Prophezeihungen Sie sind Besucher Nummer:
Diese Webseite wurde zuletzt aktualisiert am 10. Februar 2016

Besuchercounter - Sie sehen nichts? Dann bitte den Adblocker ausschalten